Fotoausstellung “Gender Equal World” im Palais Hansen Kempinski

Die Hotellobby wird zur Kunstgalerie: Von Ende März bis Anfang April präsentiert der schwedische Vorsitz in der OSZE gemeinsam mit der schwedischen Botschaft in Österreich die Ausstellung „Gender Equal World“ der Fotografin Anette Brolenius in der Lobby des Palais Hansen Kempinski. Die Fotos zeigen Porträts von Menschen, die sich in verschiedenen Ländern für die Menschenrechte von Frauen einsetzen.

Der Monat März mit dem Weltfrauentag am 8.3. ist den Frauen und ihren Errungenschaften gewidmet, aber auch ein Anlass, um darauf aufmerksam zu machen, dass im Streben nach der Gleichstellung der Geschlechter noch vieles getan werden muss. Seit 2018 präsentiert Schweden weltweit die Ausstellung „Gender Equal World – a Tribute to those fighting for Women’s Rights“, für die die schwedische Fotografin und Dokumentatorin Anette Brolenius 15 Kämpferinnen und Kämpfer für Frauenrechte porträtierte. Nach Stationen in den Niederlanden, Pakistan, der Türkei und Thailand ist die Ausstellung von 25. März bis 7. April 2021 auch in Wien zu sehen. Organisiert wird die Fotoschau vom schwedischen Vorsitz in der OSZE, der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, gemeinsam mit der Botschaft Schwedens in Österreich.

Gleichstellung der Geschlechter und Menschenrechte von Frauen gehören zu den wichtigsten Themen der schwedischen Außenpolitik. Deshalb setzt Schweden während des Vorsitzes in der OSZE im März seinen Fokus auf diese Thematik und freut sich, trotz der aktuellen Situation die Ausstellung nach Wien zu holen und sie öffentlich zugänglich machen zu können. „Wir glauben, dass diejenigen, die für die Menschenrechte von Frauen kämpfen, für ihren wichtigen Beitrag zur Schaffung integrativerer und vielfältigerer Gesellschaften anerkannt werden müssen. Aus diesem Grund möchten wir den Menschenrechtsverteidigern in der Ausstellung ‚Gender Equal World‘ eine stärkere Stimme geben, um uns alle dazu zu inspirieren, uns für die Gleichstellung der Geschlechter in unserem täglichen Leben einzusetzen“, sagt Botschafterin Ulrika Funered, Ständige Vertreterin Schwedens bei der OSZE und Vorsitzende des Ständigen Rates der OSZE 2021.

Porträts oben: Fotografin Anette Brolenius, Lulu Barrera, Rachael Mwikali, alle (c) Anette Brolenius, Palais Hansen Kempinski, General Manager Florian Wille (c) Palais Hansen Kempinski, Botschafterin Ulrika Funered, Ständige Vertreterin Schwedens bei der OSZE und Vorsitzende des Ständigen Rates der OSZE 2021 (c) Micky Kroell

Porträts im Palais

Gezeigt wird die Ausstellung im Ringstraßenhotel Palais Hansen Kempinski, in dessen großzügiger Lobby die 15 Fotos präsentiert werden. Das Palais Hansen Kempinski engagiert sich seit mehreren Jahren in der Kunst- und Kulturszene und hat während der Pandemie seine Kooperationen in diesem Bereich intensiviert, so General Manager Florian Wille: „Als Palaishotel im Herzen Wiens ist es uns von jeher ein großes Anliegen, ein Botschafter für erlesene Gastfreundschaft auf unterschiedlichen Ebenen zu sein. Damit verbunden, vor allem in einer kulturell so einzigartigen Stadt wie Wien, ist ein leidenschaftliches Engagement im Kulturbereich. Sei es die Musik oder natürlich auch die Fotokunst – unser wunderschönes Gebäude wird regelmäßig zur Bühne für unterschiedlichste Kulturerlebnisse.”

Gender Equal World – a Tribute to those fighting for Women’s Rights
Fotoausstellung
Palais Hansen Kempinski
Schottenring 24, 1010 Wien
25. März-7. April 2021
Täglich, 10-19 Uhr
Eintritt frei, ohne Voranmeldung
Sicherheitshinweis: zwei Meter-Abstand zwischen Besuchern und FFP2-Maskenpflicht


No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.