Slowenien: Ausstellungseröffnung “The Future of Living”

Von 5. März bis 25. April 2021 präsentiert das designforum Wien zeitgenössisches Produktdesign aus Slowenien. Zu sehen ist eine Auswahl von nachhaltigen, aus lokalen Rohstoffen produzierten Objekten der Bereiche Wohnen, Freizeit und Lifestyle. Die Produkte vereinen Kreativität und Wirtschaftlichkeit. Neue Produktionsmethoden stützen sich auf regionales Handwerk, aber auch auf zukunftsweisende, umweltverträgliche Technologien. Bei der Vernissage war auch I.E. Botschafterin Mag. Ksenija Škrilec anwesend, die einige Eröffnungsworte zu der Bedeutung slowenischem Designs sprach. Ebenfalls anwesend waren I.E. Frau Barbara Žvokelj, Ständige Vertreterin der Republik Slowenien bei den Vereinten Nationen, der OSZE und anderen internationalen Organisationen in Wien sowie Frau Babara Koželj Podlogar, Kulturattachée / Leiterin von SKICA. 

Bei der Eröffnung waren auch beide Kuratorinnen (Kuratorinnen: Mika Cimolini, Programmleiterin ZFK, Zala Košnik) anwesend sowie Herr Martin Fössleitner, designaustria, und Herr Mag. Severin Filek, Geschäftsführer / Managing Director von designaustria. 

Erzählt werden die Geschichten kleiner, regionaler Marken, die für Funktionalität, Lebensfreude und die Liebe zur Natur stehen und nach innovativen Nutzmöglichkeiten für lokale Rohstoffe – insbesondere Holz – Ausschau halten. Neue Produktionsmethoden stützen sich auf regionales Handwerk, aber auch auf zukunftsweisende, umweltverträgliche Technologien.

Die 43 Produkte der Schau haben allesamt das Qualitätssiegel »Made in Slovenia« erhalten, das auf eine Initiative des Center za kreativnost – des Zentrums für Kreativität –, angesiedelt im Museum für Architektur und Design in Ljubljana, zurückgeht

Öffnungszeiten: Mo–Fr 10–18 Uhr | Sa, So & Fei 13–18 Uhr
Eintritt: 2 Euro / ermäßigt 1 Euro

czk.si/made-in-slovenia

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.