SOCIETY Botschafterfrühstück: „China Quo Vadis“

Mag. Gertrud Tauchhammer, Verlegerin des SOCIETY Magazins und Chefredakteurin Mag. Tanja Tauchhammer in Kooperation mit der Austrian Chinese Business Association (ACBA) mit Präsident Prof. Dr. Georg Zanger luden anlässlich des 50-Jahre-Jubiläums der diplomatischen Beziehungen zwischen Österreich und der Volksrepublik China zu einem Botschafterfrühstück mit Keynote Ansprache des chinesischen Botschafters, S.E. Botschafter LI Xiaosi, unter dem Titel „China Quo Vadis?“ in den Saal Schönbrunn des Hotels Bristol Wien ein.

Am Podium nahmen neben S.E. LI Xiaosi und Frau Mag. Gertrud Tauchhammer der erste Landtagspräsident Ernst Woller und der Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Österreich, Dr. Christoph Matznetter, Platz. Die anschließende Publikumsdiskussion moderierte der Buchautor und Bürgermeister a.D. von Wiener Neustadt, Bernhard Müller, der vor kurzem sein Buch „50 Jahre österreichisch-chinesische Beziehungen. Urbane Überlagerungen.“ veröffentlicht hatte.

Unter den Gästen fanden sich u.a. der Botschafter Ägyptens, S.E. Mohamed El Molla, die Botschafterin von Afghanistan, I.E. Manizha Bakhtari, der Botschafter der Liga der Arabischen Staaten, S.E. Samir Koubaa, die Botschafterin Chiles, I.E. Belen Sapag, der Botschafter von Indien, S.E. Jaideep Mazumdar, der Botschafter Luxemburgs, S.E. Marc Ungeheuer, der Botschafter von Nordmazedonien, S.E. Nenad Kolev, Bundesminister a.D., Dr. Werner Fasslabend und der Referatsleiter UNESCO-Angelegenheiten im BMEIA, Dr. Ernst-Peter Brezovszky.

Die ZuhörerInnen lauschten gespannt den informativen und hochinteressanten Beiträgen der Diskussionsteilnehmer und genossen das köstliche Frühstück des Hotels Bristol Wien. Zum feierlichen Anlass des 50-jährigen Jubiläums der diplomatischen Beziehungen zwischen Österreich und China wurde außerdem eine festliche Torte, die Handelsrat und Commendatore Florian W. O. Macho mitbrachte, angeschnitten.  

Fotos: SOCIETY/Pobaschnig

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.